Bröselmeer

Doch es ist in Ordnung. Vielleicht tut's so weniger weh.

Ein Tag wie jeder andere, eine Woche wie jede andere. Monotonie, Monotonie, alles eintönig. Es war halt so, hab's zur Kenntnis genommen. Mir war eh irgendwie alles … relativ. Ich lebte in den Tag hinein, hatte keinen Sinn gesehen langfristig irgendetwas zu tun.

Wofür denn auch?

Ich träumte schon von vielen Dingen, doch sah immer wieder wie sie fielen. Sie fielen von meinem Gedankenturm wie die Blätter von den Bäumen im Herbst. Unvermeidbar, ausgetrocknet, und irgendwann waren sie bloß noch Brösel. So hatte sich irgendwann ein Gedankenbröselmeer angesammelt. Wenn ich an dieses „Meer“ denke, so erkenne ich jeden einzelnen Wunsch, jede einzelne, noch so kleine Hoffnung und jeden noch so träumerischen Traum. Angefangen mit dem Wunsch nicht als letzte im Sportunterricht gewählt zu werden, oder der Hoffnung, dass man eine Zusage bekommt oder der Traum, dass etwas einfach mal nach Plan läuft und schön wird.

Ja. Einfach mal nach Plan laufen … das wäre etwas. Doch irgendwie denkt sich das Leben immer wieder, dass es seinen eigenen Plan verfolgen muss. Egoist! Bestimmt plant es, dass es uns einfach auf die Nerven geht und uns deswegen immer vor Herausforderungen stellen muss, bis wir einfach keine Kraft mehr haben.

Wenn wir dann doch mal denken angekommen zu sein, dann fragt es beim Universum oder so nach, was als nächstes kommen könnte.

Und ehe man sich versieht: Schwupp! Wieder eine Veränderung, wieder bröselt ein vertrocknetes Blatt aus Träumen in das Bröselmeer der Gedanken.

'Es ist in Ordnung', versuche ich mir zu sagen. Und das Tag für Tag, Woche für Woche. Es ist eigentlich nicht in Ordnung. Wir streben nach Liebe, Anerkennung, Glücklich sein. Daher ist es alles andere als in Ordnung, dass mein Gedankenbröselmeeresspiegel mit jedem Traum, mit jeder Hoffnung und jedem Wunsch steigt und ich die Brösel fallen sehe.

Doch es ist in Ordnung. Vielleicht tut's so weniger weh.

 

 

 

15.5.18 20:11

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen